Erste Hilfe im Konflikt: ☎ +49 7142 3750887 ✉ info@kommunikation-bw.de

STRESS

ist es möglich, schnell und effektiv aus stressigen Gefühlen auszusteigen, wenn ich spüre, dass diese mich gerade „voll im Griff“ haben?
Hier die Tipps für zwischendurch, als Einstieg in den Ausstieg aus dem Stress:

  1. Hinschauen – am Besten stellen Sie sich vor, die Situation von oben, aus der Helikopter-Perspektive, zu betrachten: Was ist da los? Was geht vor sich? Wer verhält sich wie? Versuchen Sie, gedanklich „auf Abstand“ zu gehen.
  2. Was kann ich mir gerade jetzt Gutes tun? Z. B. frische Luft schnappen, einen Schluck Wasser trinken, …
  3. Was kann ich gerade jetzt Gutes gegen meine Anspannung tun? Einatmen und laaaange ausatmen, die Muskeln ganz bewusst lockern, den Kiefer locker lassen, die Schultern senken,….
  4. Kann mir jemand helfen? Könnte ich mit jemanden sprechen, mit einer Kollegin, einem Kollegen?
  5. Ist es wirklich katastrophal? Ist der morgendliche Stau tatsächlich eine Katastrophe? Mit welchen Gedanken können Sie sich etwas beruhigen, die Situation relativieren?

Termindruck, im Stau zu stehen, sich mit Kollegen/innen, dem Chef, der Chefin, der Familie auseinandersetzen zu müssen kann zweifellos zu Stress führen, der uns nicht gut tut und auch nicht schön geredet werden sollte. Es gibt aber Wege, die Sie aus Ihren Stressfallen führen. Steigen Sie rechtzeitig aus! Lernen Sie einen entspannteren Umgang mit belastenden Situationen.

Ich freue mich auf Ihre ganz persönliche Erfahrungen im Umgang mit Stress. Schreiben Sie mir gerne unter:
info@kommunikation-bw.de

 

 

Menü schließen